Deutsch ▾
Sprache ändern
English (eng) François (fra)
Deutsch ▾
Sprache ändern
English (eng) François (fra)

Foto aufgenommen in Camp Roberts, CA, JIFX im Januar 2020.

Die Autonomie-Szene heute

Autonomie ist manchmal schwer zu definieren. Es gibt ein langfristiges Modell, das möglicherweise jede menschliche Beteiligung beseitigt. Auf absehbare Zeit ist Autonodyne der Ansicht, dass eine überwachende Rolle des Menschen von wesentlicher Bedeutung sein wird. Wir schließen uns der Denkrichtung an, die in dem Buch „Our Robots, Ourselves“ beschrieben ist, bei der Mensch und Maschine zusammenarbeiten, indem sie die Kontrolle teilen und der Automatisierungsgrad an die jeweilige Situation angepasst wird. Zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten ist das Fahrzeug sehr autonom und manchmal ist mehr menschliches Eingreifen erforderlich.

Was ist Autonomie?

Autonomie

Die Eigenschaft, autonom zu sein (d.h. ohne die Notwendigkeit, von externen Stellen kontrolliert zu werden; Selbstbestimmung).1

Autonodyne versetzt den Menschen in eine Aufsichtsfunktion, die Verhaltensweisen auf hoher Ebene beherrscht. Wir verwenden umfangreiche sensorische und algorithmisch verbesserte Umgebungsmodelle, um uns von Moment zu Moment durch das Spektrum der Automatisierung zu bewegen und in Wolken der Autonomie und des Risikos hinein und heraus zu navigieren.

Wir nutzen die Agententechnologie in großem Umfang an geeigneten Stellen, z. B. zum Berechnen und Vorschlagen von Umleitungsoptionen, zum Nachschlagen und Vorschlagen von Verfahren, zum Abrufen einer Datenbank vergangener Ereignisse, um situationsgerechte Vorschläge zu unterbreiten, und zum Entlasten einer hohen menschlichen Arbeitsbelastung bei sehr deterministischen Aufgaben.

Im Allgemeinen liefert Autonodyne Steuerungssysteme im Herzen von unbemannten Fahrzeugen, die für den sicheren und erschwinglichen Transport bedeutender Fracht in Übereinstimmung mit der aktuellen bemannten Infrastruktur verwendet werden.

1 – Die Definitionen für Autonomie stammen aus ASTM, Autonodyne Design and Operations in Aviation: Terminology and Requirements Framework, 2019; F-38 Ausschuss für unbemannte Systeme der ASTM (American Society for Testing and Materials)

Autonodyne im Autonomiespektrum

Hindernissen ausweichen

Automatisierungsgrad

Autonomiegrad

Autonodyne Forschungs- und Entwicklungsbereich

0

1

2

3

4

5

Autonomiegrad

LEVEL 0

LEVEL 1

KEINE

NIEDRIG

PILOT: „In“ the loop

Pilot: Die Steuerung des unbemannten Flugsystems erfolgt zu 100 % manuell.

Pilot: Behält die Kontrolle.

Menschliche Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Keine

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kontrolliert mindestens eine wichtige Funktion.

SENSOR & WARNUNG

KEINE

LEVEL 2

LEVEL 3

TEILWEISE

BEDINGT

PILOT: „On“ the loop

Pilot: Verantwortlich für den sicheren Betrieb.

Pilot: Dient als Fallback-System.

Menschliche Beteiligung

Maschinelle Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann unter bestimmten Bedingungen Kontrolle über den Kurs und die Höhe übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann alle Funktionen „unter bestimmten Umständen“ ausführen.

SENSOR & WARNUNG

SENSOR & VERMEIDUNG

LEVEL 4

LEVEL 5

HOCH

VOLL

PILOT: „Out“ of the loop

Pilot: Keine Verantwortung

Maschinelle

Beteiligung

Maschinelle

Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Verfügt über Backup-Systeme, die bei einem Systemausfall die Kontrolle übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann als autonomes Lernsystem KI-Tools verwenden, um den Flug zu planen.

SENSOR & NAVIGATION

QUELLE: dronelife.com

Hindernissen ausweichen

Automatisierungsgrad

Autonomiegrad

Autonodyne Forschungs- und Entwicklungsbereich

0

1

2

3

4

5

Autonomiegrad

LEVEL 0

LEVEL 1

KEINE

NIEDRIG

PILOT: „In“ the loop

Pilot: Die Steuerung des unbemannten Flugsystems erfolgt zu 100 % manuell.

Pilot: Behält die Kontrolle.

Menschliche Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Keine

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kontrolliert mindestens eine wichtige Funktion.

SENSOR & WARNUNG

KEINE

LEVEL 2

LEVEL 3

TEILWEISE

BEDINGT

PILOT: „On“ the loop

Pilot: Verantwortlich für den sicheren Betrieb.

Pilot: Dient als Fallback-System.

Menschliche Beteiligung

Maschinelle Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann unter bestimmten Bedingungen Kontrolle über den Kurs und die Höhe übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann alle Funktionen „unter bestimmten Umständen“ ausführen.

SENSOR & WARNUNG

SENSOR & VERMEIDUNG

LEVEL 4

LEVEL 5

HOCH

VOLL

PILOT: „Out“ of the loop

Pilot: Keine Verantwortung

Maschinelle

Beteiligung

Maschinelle

Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Verfügt über Backup-Systeme, die bei einem Systemausfall die Kontrolle übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann als autonomes Lernsystem KI-Tools verwenden, um den Flug zu planen.

SENSOR & NAVIGATION

QUELLE: dronelife.com

1 – Die Definitionen für Autonomie stammen aus ASTM, Autonodyne Design and Operations in Aviation: Terminology and Requirements Framework, 2019; F-38 Ausschuss für unbemannte Systeme der ASTM (American Society for Testing and Materials)

Autonomiegrad

Automatisierungsgrad

Hindernissen ausweichen

Autonodyne Forschungs- und Entwicklungsbereich

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

0

1

2

3

4

5

KEINE

NIEDRIG

TEILWEISE

BEDINGT

HOCH

VOLL

PILOT: „In“ the loop

PILOT: „On“ the loop

PILOT: „Out“ of the loop

Pilot: Die Steuerung des unbemannten Flugsystems erfolgt zu 100 % manuell.

Pilot: Behält die Kontrolle.

Pilot: Verantwortlich für den sicheren Betrieb.

Pilot: Dient als Fallback-System.

Pilot: Keine Verantwortung

Menschliche

Beteiligung

Maschinelle

Beteiligung

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kontrolliert mindestens eine wichtige Funktion.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann unter bestimmten Bedingungen Kontrolle über den Kurs und die Höhe übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann alle Funktionen „unter bestimmten Umständen“ ausführen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Verfügt über Backup-Systeme, die bei einem Systemausfall die Kontrolle übernehmen.

Kontrolle des unbemannten Fahrzeugs: Kann als autonomes Lernsystem KI-Tools verwenden, um den Flug zu planen.

KEINE

SENSOR & WARNUNG

SENSOR & VERMEIDUNG

SENSOR & NAVIGATION

KEINE

QUELLE: dronelife.com

1 – Die Definitionen für Autonomie stammen aus ASTM, Autonodyne Design and Operations in Aviation: Terminology and Requirements Framework, 2019; F-38 Ausschuss für unbemannte Systeme der ASTM (American Society for Testing and Materials)

Autonomiegrad

Automatisierungsgrad

Hindernissen ausweichen

Autonodyne Forschungs- und Entwicklungsbereich

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

LEVEL

0

1

2

3

4

5

KEINE

NIEDRIG

TEILWEISE

BEDINGT

HOCH

VOLL

Pilot „in“ the loop

Pilot „on“ the loop

Pilot „out“ of the loop

Der Pilot steuert das unbemannte Flugsystem zu 100 % manuell.

Der Pilot behält die Kontrolle.

Der Pilot ist verantwortlich für den sicheren Betrieb.

Der Pilot dient als Fallback-System.

KEINE

Menschliche

Beteiligung

Maschinelle

Beteiligung

Das unbemannte Flugsystem hat die Kontrolle über mindestens eine wichtige Funktion.

Das unbemannte Flugsystem kann unter bestimmten Bedingungen die Kontrolle über den Kurs und die Höhe übernehmen.

Das unbemannte Fahrzeug kann alle Funktionen „unter bestimmten Umständen“ ausführen.

Das unbemannte Fahrzeug verfügt über Backup-Systeme, die bei einem Systemausfall die Kontrolle übernehmen.

Das unbemannte Fahrzeug kann als autonomes Lernsystem KI-Tools verwenden, um den Flug zu planen.

KEINE

SENSOR & VERMEIDUNG

SENSOR & WARNUNG

SENSOR & NAVIGATION

KEINE

QUELLE: dronelife.com

1 – Die Definitionen für Autonomie stammen aus ASTM, Autonodyne Design and Operations in Aviation: Terminology and Requirements Framework, 2019; F-38 Ausschuss für unbemannte Systeme der ASTM (American Society for Testing and Materials)

Aktive autonome Technologie

Technologie verändert die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Die Entwicklung von optional bemannten und unbemannten Systemen unterstützt Ihre Bemühungen. Und zwar so: Das Zusammenführen von Menschen und Maschinen zur Ausführung von Aufgaben vereinfacht die Entscheidungsfindung und beschleunigt die Ausführung, während Menschen nicht in Gefahr geraten oder an schwierige Orte reisen müssen. Die Integration kann Ihre Fähigkeiten auf einfache Weise vervielfachen und Ihre Präsenz und Reichweite erhöhen. Es ist eine sinnvolle Partnerschaft, die es Ihnen ermöglicht, Zeit und Geld zu sparen und in Notsituationen Leben zu retten.

Einige beispielhafte Anwendungsfälle, für die wir eine Funktion haben, sind:

Die Möglichkeiten werden nur durch unsere Vorstellungskraft beschränkt. Sechs Bereiche, in denen Autonodyne Technologien der Zukunft entwickelt. Wählen Sie ein Szenario für die Vorschau aus und klicken Sie auf die nummerierten Kreise, um sich Beispiele zur Autonomie in Aktion durchzulesen.

autonom

Eine Einheit, die in Abwesenheit eines vordefinierten Plans zur Erreichung von Zielen auf der Grundlage des Wissens und des Verständnisses ihres Betriebsumfelds und ihrer Situation eigenständig eine neue Vorgehensweise festlegen kann und dazu befugt ist. Die Fähigkeit und Autorität haben, Entscheidungen unabhängig und eigenständig zu treffen.

Paketzustellung

autonom

Eine Einheit, die in Abwesenheit eines vordefinierten Plans zur Erreichung von Zielen auf der Grundlage des Wissens und des Verständnisses ihres Betriebsumfelds und ihrer Situation eigenständig eine neue Vorgehensweise festlegen kann und dazu befugt ist. Die Fähigkeit und Autorität haben, Entscheidungen unabhängig und eigenständig zu treffen.

Es wird allgemein angenommen, dass die Paketzustellung durch unbemannte oder autonome Plattformen kurz vor einem explosiven Wachstum steht. Dies gilt insbesondere für den letzten Meter der Zustellung in ländlichen Gebieten mit geringer bis durchschnittlicher Bevölkerungsdichte.

Autonodyne unterhält strategische Partnerschaften mit Unternehmen, die ihre Hardware im Bereich der Paketzustellung einsetzen möchten, wie z. B. Target Arm, die die auf dem Lieferfahrzeug dargestellte universelle Start- und Landeplattform baut, und Valqari, dem Hersteller der Smart Drone Delivery Mailbox, einem Postzustellungsbehälter für Drohnen aber auch traditionelle Zustellungen.

Lieferfahrzeuge fahren kürzere, direktere Routen in der Nähe, anstatt in jede Straße eines Wohngebiets zu fahren, um Lieferungen bei jedem Haus abzugeben. Das Fahrzeug führt eine kleine Flotte von Lieferdrohnen mit. Davon wird eine von der auf dem Dach angebrachte Startplattform von Target Arm gestartet, um zu der auf dem Paket angegebenen Adresse zu fliegen.
Ausgefeilte Software von Autonodyne führt jede Drohne auf dem sichersten und direktesten Weg an ihr Ziel. Während sich der LKW durch die Nachbarschaft bewegt, werden zusätzliche Drohnen von der Plattform abgeschickt.
Autonodyne kann größere Pakete über ihre „Pfadplanungs“-Algorithmen und Computer-Vision-Technologie zu einem AprilTag leiten, einem karierten Landeziel, das einem QR-Code ähnelt. Kameras in der Drohne erkennen den eindeutigen karierten Referenzcode, bevor sie landen und das Paket positionieren oder einen Abwurf durchführen.
Kleinere Pakete oder Post werden an eine Valqari Smart Mailbox geliefert. Wenn die Drohne sich der Mailbox nähert, fokussieren sich ihre Sensoren auf ein Signal, das von der Box gesendet wird. Die Drohne landet präzise auf der Mailbox, gibt das Paket frei und fliegt davon. Die Valqari Mailbox sichert das Paket automatisch und benachrichtigt den Empfänger über die sichere Ankunft.
Nachdem die Drohnen ihre Fracht geliefert haben, werden sie von der Autonodyne-Software zum Lieferfahrzeug zurückgeleitet, wo sie vom Käfig aufgenommen werden. Die Drohnen werden dann für die nächste Lieferung vorbereitet.

Zustellung von Paketen mit dem Pfadplanungsalgorithmus von Autondyne

In dieser Animation werden die berechneten Zustellpfade zu allen Zustelladressen in dieser Nachbarschaft angezeigt. Es wird jedoch nur ein einziges Paket an eine Adresse unten rechts geliefert. Der Pfadplanungsalgorithmus berechnet verschiedene Pfade zur Adresse und wählt dann den optimalen aus. Der optimale Weg vermeidet natürliche und künstliche Hindernisse, weil er nach dem kürzesten Weg sucht. Nachdem die Drohne der geplanten Route gefolgt ist und ihr Paket geliefert hat, kehrt sie zum Lieferfahrzeug zurück.

autonomer Flug

Ein Flug, der keine menschlichen Entscheidungen erfordert und stattdessen auf einer Automatisierung beruht, die eigenständig eine neue Vorgehensweise festlegen kann, wenn kein vordefinierter Plan zur Ausführung der Verwaltung oder der Betriebskontrolle eines Fluges vorliegt.

Humanitäre Hilfe und Katastrophenhilfe (HADR)

autonomer Flug

Ein Flug, der keine menschlichen Entscheidungen erfordert und stattdessen auf einer Automatisierung beruht, die eigenständig eine neue Vorgehensweise festlegen kann, wenn kein vordefinierter Plan zur Ausführung der Verwaltung oder der Betriebskontrolle eines Fluges vorliegt.

Viele Naturkatastrophen sind furchtbar zerstörerisch. Sie hinterlassen eine Spur von Verletzungen, Tod, Verlust von Viehbestand, Sachschäden und wirtschaftlichen Verlusten. Eine schnelle und effektive erste Reaktion auf eine Katastrophe kann den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen und Leiden verringern.

In den frühen Stadien der ersten Reaktion ist die Umgebung typischerweise emotional und chaotisch. Als der Hurrikan Maria 2017 Puerto Rico traf, warf der Wind 80 Prozent der Stromleitungen des Inselstaates um und der Stromausfall hielt danach monatelang an. Schlechte Kommunikation und begrenzter Zugang zu ländlichen Gemeinden – um nur einige Dinge zu nennen – führten in den folgenden Monaten zu einer humanitären Krise. Die frühzeitige Hilfe von Autonomietechnologien mit dem Ziel der humanitären Hilfe und Katastrophenhilfe (HADR) hätte das Leiden in Puerto Rico wahrscheinlich lindern können.

Ein Beispiel dafür, wie Autonodyne-Technologien bei Naturkatastrophen helfen können:

Mit einem Autonodyne RCU-1000 Desktop an einem zentralen Kommandoposten und einem CBX-1000, der entfernte Standorte bedient, kann ein Kommunikationsrelais erstellt werden, durch das Situationsberichte erstellt und wichtige Informationen koordiniert und an Autonodyne-fähige Reaktionsteams am Boden und an Assets in der Luft weitergeleitet werden.
Die Software von Autonodyne ist verbindungsunabhängig und ermöglicht es Rettungspersonal mit Autonodyne-Leitstellen Video- und Sensor-Feed-Daten von nahe gelegenen Überwachungs- oder Überprüfungsquellen wie Flugzeugen oder Satelliten aufzunehmen.
Die Software von Autonodyne wird in der Lage sein, Konflikte zwischen unbemannten Fahrzeugen von Plattformen mit Besatzung zu beheben und so die Sicherheit bei einer möglicherweise wirren und komplexen Krisenreaktion zu erhöhen.
Der Betreiber einer Leitstelle kann mithilfe der umfangreichen Bibliothek von Autonodyne mit Autonomieverhalten einen Schwarm Drohnen programmieren, um ein Gebiet zu untersuchen und Informationen über den Grad der Zerstörung zu sammeln.
Gleichzeitig kann der Bediener eine einzelne Drohne programmieren, um einen kritischen Hot Spot zu überwachen.
Außerdem kann der Bediener eine Scouting-Expedition programmieren, die von einem Drohnenschwarm durchgeführt wird, um nach Überlebenden zu suchen, die im Hochwassergebiet gestrandet sind.
Wenn der Schwarm Opfer findet, die Hilfe benötigen, kann der Bediener eine Rettungsaktion mit sich im Wasser fortbewegenden Drohnen entsenden und koordinieren.
Schließlich kann der Betreiber Lieferungen dringend benötigter Erste-Hilfe-Pakete an eine Vielzahl von bodengestützten Standorten koordinieren.

autonomes System

Hardware, Software oder eine Kombination aus beiden, die es einem System ermöglicht, unabhängig und eigenständig Entscheidungen zu treffen. Autonome Systeme steuern selbst ein Ziel an, das von Regeln und Strategien bestimmt wird, die ihr Verhalten steuern.

Nachrichtendienste, Überwachung, Aufklärung (ISR)

autonomes System

Hardware, Software oder eine Kombination aus beiden, die es einem System ermöglicht, unabhängig und eigenständig Entscheidungen zu treffen. Autonome Systeme steuern selbst ein Ziel an, das von Regeln und Strategien bestimmt wird, die ihr Verhalten steuern.

Nirgendwo ist die Fähigkeit, die Entscheidungsfindung zu vereinfachen, wichtiger als in einem Konfliktbereich. Militärpersonal ist oft in Gefahr und kann leicht aufgabengesättigt sein. In diesem Szenario untersucht ein mit einer mobilen Autonodyne RCU-1000-Leitstelle ausgestatteter Truppführer die in seinem Sektor eingesetzten eigenen Streitkräfte. Von einer nahe gelegenen Kommandozentrale aus hat ein Leitstellenbetreiber mit einer CBX-1000-Leitstelle seine Einheit sowie eine Vielzahl anderer Luft- und Bodengüter in die Region geschickt. Im Wesentlichen haben die schnellen Aktionen die Kräfte an diesem Punkt schnell vervielfacht.

Die Mission des Trupps ist es, feindliche Bodentruppen abzufangen, die sich ihrer Position nähern.

Wie die Autonomietechnologie von Autonodyne für militärische Operationen entwickelt wird:

Zunächst wurde eine niedrig- oder mittelschwere Starrflügeldrohne entsandt, um das Gebiet auf der Suche nach feindlichen Soldaten zu patrouillieren. Mit ihren Infrarotsensoren und ihrer Kamera entdeckte sie zwei große Gruppen. Der Bediener programmierte die Drohne sofort so, dass sie in der Gegend einen Warteflug und Aufklärung durchführte.
Ein örtlicher Befehlshaber entsandte schnell einen Trupp zu einem Abfangpunkt, wohin er boden- und luftbasierte Assets schicken wollte. Der Truppführer sieht sich Video-Feeds von den Drohnen an und verfolgt den Fortschritt der anderen sich entfaltenden Missionen auf seinem RCU-1000 Mobile.
Die Mission des Schwarms war es, schnell am angegebenen Ort anzukommen, sich den vorrückenden feindlichen Truppen langsam zu nähern, sie abzufangen und dann in der Ferne zu schweben, in der Hoffnung, dass diese Aktionen ihren Vormarsch behindern.
Während die Drohnen an Ort und Stelle schwebten, benutzte der Bediener die Kameras der Drohne, um die Situation zu überwachen und ihre Infrarotlaser potenzielle Ziele malen zu lassen – falls erforderlich.
Bodenbasierte Drohnen wurden zuerst von der Kommandozentrale aus in der Gegend positioniert und dann, als sie sich näherten, vom Truppführer manuell an ihren Platz gelenkt. Zusammen mit den schwebenden Drohnen in der Luft und dem Starrflügelflugzeug im Warteflug stellten die schnell versammelten Assets eine gewaltige Kraft dar.
Die vom Starrflügelflugzeug und den Drohnen gesammelten Informationen werden in das ATAK-System eingespeist und vom Betreiber der Kommandozentrale verwendet, um weitere Aktionen zu koordinieren, einschließlich potenzieller Abtastungen von sich in der Nähe befindlichen Kampfflugzeugen und allen unbemannten loyalen Rottenfliegern, die ebenfalls von der Autonodyne-Software aus den bemannten Cockpits im Rahmen von bemannten-unbemannten Teaming-Operationen gesteuert werden. Die schnell koordinierten Aktionen und die überwältigende Machtdemonstration zwangen die feindliche Armee zum Rückzug.

Waldbrandmanagement

Die Brandsaison 2020 belastete die Ressourcen zur Brandbekämpfung erheblich, insbesondere in den Staaten an der Pazifikküste im Westen der USA.

Angesichts der schieren Anzahl von Bränden pro Jahr und ihres Ausmaßes hoffen staatliche und bundesstaatliche Waldbrand-Feuerwehren auf Hilfe durch Autonomie-Technologien. Insbesondere unbemannte Drohnen in Kombination mit Leitstellen werden getestet und eingesetzt, um ihre Fähigkeit zum Schutz anderer Feuerwehrleute und der Öffentlichkeit zu verbessern. Autonodyne ist an diesen Erkundungsbemühungen beteiligt. Einige Funktionen, die entwickelt werden:

Der breite Monitor des Autonodyne RCU 1000-Desktop ermöglicht es Feuerwehrleuten in der Kommandozentrale, eine strategische Ansicht aller Assets in der Brandzone zu erhalten und alle Autonodyne-fähigen Assets fernzusteuern. Diese Theateransicht macht es schneller und einfacher, eine Reaktion zu koordinieren und Pläne auszuführen.
Mit Autonodyne-fähigen Geräten wie Mobiltelefonen und Tablets können gesammelte Informationen wie Dürre- und Wetterbedingungen, Waldbrandkoordinaten, Informationen vom Boden und aktuelle Aktionspläne in Echtzeit an alle Feuerwehrleute weitergegeben werden.
Das Kommunikationsnetz erstreckt sich auf Flug- und Bodenassets mit Autonodyne-Missionscomputern. Brandbekämpfungstanker können zu kritischen Brennpunkten gesteuert werden und unbemannte Flugsysteme können ferngesteuert oder für einen autonomen Flug programmiert werden, um Überwachungsflüge durchzuführen. Konfliktvermeidung zwischen bemannten und unbemannten Luftassets ist kritisch, oft das wichtigste Element, um überhaupt mit unbemannten Flugsystemen reagieren zu können.
Die Lieferung von Erster Hilfe oder anderen kritischen Hilfsgütern an Feuerwehrleute an vorderster Front kann aus der Ferne sicher, schnell und einfach koordiniert werden.
Eine Such- und Rettungsaktion mit einem Schwarm von unbemannten Flugsystemen, die mit Infrarot- und Videokameras ausgestattet sind, kann systematisch nach Zivilisten suchen, die keine Kenntnis von sich schnell bewegenden Bränden haben.
Mit Infrarotsensoren ausgestattete, unbemannte Assets können sicher ausgesendet werden, um in Bereichen, in denen ein Blitz eingeschlagen hat, nach neuen Bränden zu suchen.
Unbemannte Bodenfahrzeuge (UGV) mit Videokameras können auf Patrouillenstraßen geschickt werden, um Opfer zu suchen, die vor dem Feuer fliehen, oder um Nachschub zu liefern.

Erhaltung, Bewirtschaftung von Küsten- und Meeresökosystemen und -ressourcen

Die gemeinsame Leitstelle von Autonodyne ist in der Lage, mehrere unterschiedliche unbemannte Fahrzeug-Plattformen für den Einsatz in vielen Bereichen der wissenschaftlichen Forschung zu steuern. Eines der Interessengebiete von Autonodyne besteht darin, unsere Fähigkeiten zu nutzen, um organisatorische Anstrengungen zu unterstützen, die auf die Erhaltung und Bewirtschaftung von Küsten- und Meeresökosystemen und -ressourcen abzielen. Unsere Fähigkeit, mit unseren gemeinsamen Leitstellen RCU-1000 viele unbemannte Plattformen zu steuern und mit ihnen zu kommunizieren, ermöglicht es uns, kreative Ansätze für die Durchführung wissenschaftlicher Forschung zu entwickeln. Die nächsten beiden Szenen veranschaulichen, wie die Technologie von Autonodyne verwendet werden kann, um Einsätze über dem und im Meer durchzuführen, die auf den Schutz von Menschen und Gewässern ausgerichtet sind:

Einsätze über dem Meer

Die Aktivitäten einer Flotte von unbemannten Boden- und Wasserfahrzeugen können koordiniert werden, um die Bodenerosion an der Küste zu überwachen und den Abfluss in nahegelegene Fischgründe zu messen. Eine mobile Kommandostation kann die von den Land- und Luftdrohnen gesammelten Daten zusammenstellen und sie bei längeren Missionen betanken.
Drohnen können routinemäßig einen Bereich von Interesse erfassen und ihre gesammelten Proben können entnommen und in einer sicheren smarten Mailbox gelagert werden.
Satelliten am Himmel liefern ein BVLOS-Kommunikationsrelais („Beyond Visual Line of Sight“, Außer Sichtweite) zurück zum Befehlsposten der NOAA („National Oceanic and Atmospheric Administration“, US Klimabehörde). Ein RCU-1000 COP wird zusammen mit taktischen LOS-Datenverbindungen („Line-Of-Sight“, Sichtverbindung) verwendet, wenn LOS-/Mesh-Netzwerke verfügbar sind.
Untersuchungen von Meeresflora- und fauna, Lebensraum und Ökosystem können mit unbemannten Flugsystemen oder in koordinierten MUM-T-Operationen („manned-unmanned teaming“, bemannt-unbemannte Teams) durchgeführt werden. Dies können Untersuchungen sein, die die Überwachung der Zahl an Rotem Thunfisch, Kabeljau oder des Sauerstoff- und CO2 - Gehalts der Ozeane unterstützen.
Untersuchungen von Meeresflora- und fauna, Lebensraum und Ökosystem können mit unbemannten Flugsystemen oder in koordinierten MUM-T-Operationen („manned-unmanned teaming“, bemannt-unbemannte Teams) durchgeführt werden. Dies können Untersuchungen sein, die die Überwachung der Zahl an Rotem Thunfisch, Kabeljau oder des Sauerstoff- und CO2 - Gehalts der Ozeane unterstützen.
Untersuchungen von Meeresflora- und fauna, Lebensraum und Ökosystem können mit unbemannten Flugsystemen oder in koordinierten MUM-T-Operationen („manned-unmanned teaming“, bemannt-unbemannte Teams) durchgeführt werden. Dies können Untersuchungen sein, die die Überwachung der Zahl an Rotem Thunfisch, Kabeljau oder des Sauerstoff- und CO2 - Gehalts der Ozeane unterstützen.
Mit einem Starrflügler in Form eines unbemannten Flugsystems oder kleinen unbemannten Flugsystems können Sie Robben entlang der Küste aus der Luft untersuchen und die Population zählen. Eine regelmäßige Untersuchung kann dabei helfen, das Niveau der primären Nahrungsquelle zu bestimmen, die Weiße Haie anzieht.
Koordinieren und vermeiden Sie Konflikte bei MUM-T-Operationen („manned-unmanned teaming“, bemannt-unbemannte Teams) zwischen einer C-130 und anderen starrflügeligen unbemannten Flugsystemen, die Sonarbojen und Abwurfsonden in der Region abwerfen.
Ein starrflügeliges unbemanntes Flugsystem mit einer Sensor-„Taschenlampe” kann die Luft abtasten und die Wassertemperatur, den Salzgehalt usw. messen. Wenn die Energie knapp wird, kann eine Übergabe in der Luft an ein voll geladenes eingehendes Ersatzflugzeug durchgeführt werden.

Einsätze im Meer

In einigen der folgenden Beispiele verwendet unsere Software gesammelte Daten, um andere unbemannte Unterwasserfahrzeuge anzuweisen, sich neu zu positionieren und um mit der Verwendung von Computer Vision zu beginnen und unsere erlernten ML-Algorithmen zu nutzen. In anderen Fällen wird die Autonodyne-Software verwendet, um die Bewegungen von unbemannten Unterwasser- und Oberflächenwasserfahrzeugen zu steuern.

Eine Gruppe von kleinen unbemannten Flugsystemen schwebt tief über dem Wasser und taucht ihre Sammelbehälter ein, um Proben zu sammeln. Nach ihrer Rückkehr an Land, geben sie die Proben zur späteren Sammlung und Versauerung in die smarte Mailbox von Valqari. Die kleinen unbemannten Flugsysteme werden von einem mobilen Fahrzeug von Target Arm gestartet und aufgenommen.
Die Autonodyne-Software steuert die Bewegungen eines unbemannten Oberflächenwasserfahrzeugs wie des Boeing Wavegliders, das um den Golf von Maine fährt und die Fischgründe auf Kabeljau oder Roten Thunfisch überwacht.
Unsere Software navigiert ein unbemanntes Unterwasserfahrzeug zu Bereichen von Interesse, um Wassersäulenproben zu sammeln.
Die Bewegungen einer Flotte von Segeldrohnen können koordiniert werden während sie die CO₂-Werte der Bucht überwachen oder ihre Unterwasser-Bathymetrie für eine sichere Navigation aufzeichnen.
Dank des umfassenden Autonomieverhaltens von Autonodyne konnte das unbemannte Unterwasserfahrzeug das Verhalten einer gefährdeten Art, wie der Ridley-Meeresschildkröte von Kemp, beobachten und dokumentieren.
Der auf dem Pier stehende Bediener kann ein angebundenes unbemanntes Unterwasserfahrzeug steuern, um die Festigkeit der Pfähle zu bewerten. Er kann interessante Bereiche aus der Ferne zur genaueren Bewertung vormerken.
Die kontextbezogenen Erkennungsfunktionen der Autonodye-Software ermöglichen es dem unbemannten Unterwasserfahrzeug, die Versauerungseffekte auf Austernbettschalen visuell zu erfassen.

Eine wirklich autonome Drohne kontrolliert sich selbst und kann ohne menschliche Eingaben über Ziel und Route in Luft, Land und Meer entscheiden.